Greenpeace Hannover Logo
‎CETA‬ durchkreuzen!
‎CETA‬ durchkreuzen!

06.07.2016 | Greenpeace Jugend Hannover

Aus aktuellem Anlass riefen gestern unsere Greenpeace Jugendlichen mit einem symbolischen X zum Protest gegen das undemokratische Handelsabkommen CETA auf. Auch die EU-Kommission meldete sich an diesem Tag zu Wort.

CETA ist TTIP durch die Hintertür!

"CETA ist, genau wie TTIP, eine Gefahr für unsere Zukunft. Wir wollen nicht, dass Konzerne mit Sonderrechten ausgestattet werden und zugleich die Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt auf der Strecke bleibt", so Janis von der Greenpeace Jugend Hannover. Er warnt davor, Profitinteressen vor Demokratie, Verbraucher- und Umweltschutzstandards zu stellen.

Um ein Zeichen zu setzen wurde auf dem Opernplatz Hannover der Schriftzug „CETA“ mit einer Menschenkette durchkreuzt. Anschließend klärten die Greenpeace Jugendlichen vorbeikommende Passanten über das Handelsabkommen auf und sammelten Unterschriften. Dabei wurde deutlich, dass nur wenige Menschen wussten, was CETA ist; kaum einem/einer waren die Risiken bewusst, die auf uns zukommen werden, wenn der Vertrag erst einmal unterschrieben wäre.

"Die Menschen müssen wissen, was auf sie zukommt, wenn CETA durchgesetzt wird. Wenn alle über das Abkommen aufgeklärt sind, kann und muss man die Menschen fragen, was sie davon halten", fordert Minou. "Wir Greenpeace Jugendlichen setzen uns für eine lebenswerte Zukunft und einen gerechten Welthandel ein. Wir werden weiterhin Aufklärungsarbeit leisten um den Widerstand zu globalisieren."

Das Protest wirkt, zeigte sich dann gestern: Nach breiter Kritik entschied die EU-Kommission nun doch die nationalen Parlamente über das Handelsabkommen abstimmen zu lassen - gut so. Der Nächster Schritt wäre: Jetzt muss eine vorläufige Anwendung verhindert werden!

Unser Tipp
Umweltbildung für eine Gesellschaft der Zukunft

Umweltbildung für eine Gesellschaft der Zukunft

Kampagnen
Diesel macht krank

Diesel macht krank