Greenpeace Hannover Logo
Mehr Transparenz für Supermarkt-Fleisch
Mehr Transparenz für Supermarkt-Fleisch

12.04.2017 | Marva Pirweyssian

Am 8. April 2017 demonstrierte Greenpeace Hannover vorm Lidl in der Südstadt für eine transparente Kennzeichnung von Supermarkt-Fleisch.

Mit dem Logo der „Initiative Tierwohl“ werben besonders Lidl und Aldi massiv mit ihrem Fleischangebot. Der Großteil des Fleisches kommt jedoch nicht aus Betrieben der Initiative, sondern aus umweltschädlicher Massentierhaltung, was an Verbrauchertäuschung grenzt. Die Vorgaben der vom Einzelhandel ausgerufenen „Initiative Tierwohl“ sind außerdem kaum besser als die gesetzlichen Mindeststandards. Auch hier bleibt die Haltung der Tiere nach wie vor mangelhaft.

Zudem landet Gentechnik im Futtertrog und den Landwirten werden keine fairen Preise gezahlt. Daher fordert Greenpeace Hannover von den Supermärkten, kein Billigfleisch mehr zu verkaufen und die Haltung der Tiere zu verbessern!

Hier könnt ihr unsere Protestmail unterschreiben: https://www.greenpeace.de/lidl-hat-die-wahl

Unser Tipp
Greenpeace Podcast

Greenpeace Podcast

Kampagnen
Werde Konsumbotschafter*in

Werde Konsumbotschafter*in